Das neue Heft ist da!

Ab heute geht die Ausgabe unseres Rundbriefes für die Fastenzeit in den Versand - wer Glück hat, bekommt die neue Nummer noch zum Wochenende.

Im Mittelpunkt unserer Ausgabe steht ein Bericht über die Berliner Märtyrer - Priester und Laien, die in der Zeit des Nationalsozialismus wegen ihrer Treue zur Kirche und ihrer Unterstützung von Gegnern und Verfolgten des Regimes von Staats wegen umgebracht wurden. Das Titelbild zeigt den aufgebahrten Sel. Bernhard Lichtenberg.

Dompropst Lichtenberg war 1941 verhaftet worden, nachdem er ein allabendliches Gebet "für die schwerbedrängten nichtarischen Christen, für die Juden, für die Gefangenen in den Konzentrationslagern ... für die kämpfenden, verwundeten und sterbenden Soldaten hüben und drüben, für die bombardierten Städte in Freundes- und Feindesland" eingeführt hatte. Er wurde zunächst zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt und starb 1943 auf dem Transport in das Konzentrationslager Dachau. Papst Johannes Paul II. hat ihn 1996 im Rahmen seines Besuches in Berlin selig gesprochen.


Das Institut baut auf Ihre Spende

  • Ihre Spende per Überweisung:

    Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kontonummer: 1202100
    Bankleitzahl: 10020500
    IBAN: DE53100205000001202100
    BIC: BFSWDE33BER

  • Ihre einmalige Spende per Lastschrift:

    über unser Spendenformular bei der Bank für Sozialwirtschaft:

  • Ihre regelmäßige Spende per Lastschrift:

    über unser Lastschriftformular können Sie uns leicht regelmäßig unterstützen.
    Bitte füllen Sie das ausgedruckte Formular aus und senden Sie es uns zu.

  • Ihre Spende per PayPal:

    Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie uns auch über diesen Dienst etwas zukommen lassen. Für Spender aus dem Ausland ist das sogar ein besonders praktischer Weg. Hier unsere PayPal-Verbindung.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht!