Matinéenreihe 2012/2013

Blick auf die FassadeZum Oktober 2012 hat Papst Benedikt XVI. das „Jahr des Glaubens“ ausgerufen: Die Welt soll einen neuen Zugang zu Christus finden. Diesen Zugang zu eröffnen, ist Aufgabe der Kirche, die dabei Maria folgt. Als „porta caeli“, als Tor des Himmels, weist die Gottesmutter den Gläubigen den Weg zu ihrem göttlichen Sohn. Durch sie ist das Wort in die Welt gekommen und Mensch geworden.

Die vierfache Symbolik Marias als Mutter des Herrn, als Urbild der Kirche, als Pforte des Glaubens und als Weg zu Christus kommt in keinem anderen Kirchenbau der Welt deutlicher zur Geltung als in S. Maria Maggiore. Diese römische Basilika ist nicht nur eine der wichtigsten Pilgerkirchen der katholischen Christenheit; in ihrer bis in das 4. Jahrhundert zurückreichenden, höchst facettenreiche Baugeschichte, in ihrer reichen kunsthistorischen Ausstattung und in ihrer Lage im Herzen der Ewigen Stadt zeigt sie auch, wie Papsttum und Kirche im Lauf von über anderthalb Jahrtausenden immer wieder darum gerungen haben, das Gottesvolk auf Christus auszurichten und die Ankunft Christi in der Welt sinnfällig zu machen. Zugleich offenbaren sich an S. Maria Maggiore wie an kaum einem anderen Bauwerk die Wechselfälle, aber auch die Kontinuität der Kirchengeschichte. In Gestalt dieses Baus schreitet Christus wahrhaft „durch die Zeit in seiner Kirche Pilgerkleid“.

Dieser Weg der Basilika durch die Zeit ist Thema der Matinée dieses Winters, die dankenswerterweise von dem Kunsthistoriker Prof. Dr. Peter Stephan (Freiburg/Potsdam) gestaltet wird.

Ort: St. Afra-Stift, Graunstr. 31, 13355 Berlin
Termine (immer samstags): 17. 11., 15. 12., 20. 4. 2013, 4. 5.
Beginn: 10.30 Uhr, Eintritt frei


Das Institut baut auf Ihre Spende

  • Ihre Spende per Überweisung:

    Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kontonummer: 1202100
    Bankleitzahl: 10020500
    IBAN: DE53100205000001202100
    BIC: BFSWDE33BER

  • Ihre einmalige Spende per Lastschrift:

    über unser Spendenformular bei der Bank für Sozialwirtschaft:

  • Ihre regelmäßige Spende per Lastschrift:

    über unser Lastschriftformular können Sie uns leicht regelmäßig unterstützen.
    Bitte füllen Sie das ausgedruckte Formular aus und senden Sie es uns zu.

  • Ihre Spende per PayPal:

    Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie uns auch über diesen Dienst etwas zukommen lassen. Für Spender aus dem Ausland ist das sogar ein besonders praktischer Weg. Hier unsere PayPal-Verbindung.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht!