Unser Dank und Gruß geht nach Rom

Die angekündigte Abdankung Papst Benedikt XVI. erfüllt uns mit Sorge um das persönliche Wohlergehen des Heiligen Vaters und um das Wohl der ganzen Kirche in dieser Zeit.

Das Institut St. Philipp Neri verdankt dem Heiligen Vater unendlich viel. Deshalb ist es vor aller Sorge und Betrübnis unsere Pflicht, Gott für sein Wirken als Kardinal und als Nachfolger Petri zu danken.

Unseren Dank und unsere Bitten, unsere Anliegen und Empfindungen wollen wir in einer feierlichen Marienmesse
am 28. Februar um 18 Uhr in die Hände der Muttergottes legen.

Außerdem haben Sie nach dem Hochamt am Sonntag den 17. 2. und dem 24. 2. die Möglichkeit, einen Gruß an den Heiligen Vater zu unterzeichnen.

Wir wissen nicht, worum wir in dieser Zeit in rechter Weise beten sollen.
Möge auf die Fürsprache Mariens der Heilige Geist selbst für uns eintreten,
mit unaussprechlichem Seufzen.

Berlin, den 16. Februar 2013

Für das Institut St. Philipp Neri
Dr. Gerald Goesche, Propst


Das Institut baut auf Ihre Spende

  • Ihre Spende per Überweisung:

    Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kontonummer: 1202100
    Bankleitzahl: 10020500
    IBAN: DE53100205000001202100
    BIC: BFSWDE33BER

  • Ihre einmalige Spende per Lastschrift:

    über unser Spendenformular bei der Bank für Sozialwirtschaft:

  • Ihre regelmäßige Spende per Lastschrift:

    über unser Lastschriftformular können Sie uns leicht regelmäßig unterstützen.
    Bitte füllen Sie das ausgedruckte Formular aus und senden Sie es uns zu.

  • Ihre Spende per PayPal:

    Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie uns auch über diesen Dienst etwas zukommen lassen. Für Spender aus dem Ausland ist das sogar ein besonders praktischer Weg. Hier unsere PayPal-Verbindung.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht!