Film: Rainer Laabs über Hilaire Belloc

laabsIn der zweiten Matinée-Veranstaltung am 17. Januar 2015 über „Literaten aus Großbritannien“ stellte uns Rainer Laabs einen der vielleicht merkwürdigsten Vertreter seiner Art, Hilaire Belloc nämlich, vor. Sogar aus der Schweiz war eigens ein Zuhörer angereist. EWTN war mit dabei und hat die Plauderei aufgezeichnet. Den bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindesaal weihte der Plaudernde in die Geheimnisse des Distributionismus ein, er sang Loblieder auf den Rotwein und warnte vor gefährlichen, kinderverschlingenden Löwen. Und wer es nach dem Gehörten noch wagt, zu lügen, der hat nicht wirklich gut zugehört. Wärmstens empfohlen hat Rainer Laabs das Buch „Der Weg nach Rom“, ein Pilgerbuch, gut 100 Jahre vor Hape Kerkelings durchschlagendem Bucherfolg geschrieben, nur viel schöner und vor allem viel katholischer. Vielleicht begibt sich der eine oder andere nach der Lektüre davon selber auf den Weg nach Rom. Er dürfte gerade rechtzeitig zur Veranstaltung am 21.2.2015 zurück sein. Dann stellt uns Rainer Laabs J. R. R. Tolkien vor. Und zwar einen Tolkien, wie ihn die Öffentlichkeit kaum kennt.

belloc2Am Ende lernten wir ein Gedicht von Belloc kennen, das wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Wherever the Catholic sun doth shine,
There’s always laughter and good red wine.
At least I’ve always found it so.
Benedicamus Domino!

Wenn Sie noch mehr Laabs sehen möchten, sei Ihnen die Aufnahme der ersten Matinée über Bruce Marshall empfohlen.


Das Institut baut auf Ihre Spende

  • Ihre Spende per Überweisung:

    Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kontonummer: 1202100
    Bankleitzahl: 10020500
    IBAN: DE53100205000001202100
    BIC: BFSWDE33BER

  • Ihre einmalige Spende per Lastschrift:

    über unser Spendenformular bei der Bank für Sozialwirtschaft:

  • Ihre regelmäßige Spende per Lastschrift:

    über unser Lastschriftformular können Sie uns leicht regelmäßig unterstützen.
    Bitte füllen Sie das ausgedruckte Formular aus und senden Sie es uns zu.

  • Ihre Spende per PayPal:

    Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie uns auch über diesen Dienst etwas zukommen lassen. Für Spender aus dem Ausland ist das sogar ein besonders praktischer Weg. Hier unsere PayPal-Verbindung.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht!