Fortsetzung Matinée: Der Petersdom

peterdomAm Samstag, den 20.2.2016 um 10.30 Uhr findet unsere nächste Filmmatinée statt, zu der wir Sie herzlich einladen.

Gezeigt wird der Film „Der Petersdom“ (2006 / 45 Min.) von Ingo Langner, der wieder mit vielen spannenden Hintergrundgeschichten und Anekdoten zu dessen Entstehung aufwarten wird.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Ab 8.30 Uhr wird am gleichen Tag der Rosenkranz gebetet, um 9.00 Uhr findet das hl. Meßopfer statt.

Zum Film „Der Petersdom“: Am 18. April 1506 war auf dem vatikanischen Hügel in Rom für die fast 1200 Jahre alte Basilika St. Peter der Anfang vom Ende gekommen. Denn an diesem Tag wurde von Papst Julius II. und seinem Chefarchitekten Donato Bramante der Grundstein für eine Domrestaurierung gelegt. Wie es die Grundsteininschrift sagt, sollte die alte Kirche von den Fundamenten her wieder aufgebaut werden. Das Ergebnis jedoch ist etwas vollkommen Neues. In einer Abfolge von erbitterten Machtkämpfen, schweren Niederlagen und strahlenden Triumphen schaffen Bramante, Sangallo, Raffael, Michelangelo, della Porta, Fontana, Maderno und Bernini das heute weltberühmte Zentrum der Römisch-Katholischen Kirche. Reformation und Gegenreformation wären ohne dieses Bauwerk vermutlich anders verlaufen. Wie eine riesige, kostbare Schale umhüllt der Dom das tief in seiner Mitte geborgene kleine Armengrab des Apostels Simon Petrus, des ersten Papstes. Trotz aller menschlichen Schwächen einer langen Reihe von Bauherren und Architekten, ist dieser Dom vollendet worden. Seine pure Existenz gleicht einem Mirakel. Man sagt, daß Menschen ihre Geschichte produzieren, ohne zu wissen, wie sie es tun. Wenn dem so ist, dann ist der Petersdom eines ihrer sprechendsten Symbole.

Für die hochwertige Vorführung der Vier Film-Matinéen „Das Antlitz Jesu Christi in Seinen Boten“ sorgt als Mäzen freundlicherweise die renommierte Berliner Medienfirma Cine Impuls. Das Institut St. Philipp Neri dankt besonders dem Geschäftsführer Herrn Olaf Richter für seine großzügige Unterstützung.


Das Institut baut auf Ihre Spende

  • Ihre Spende per Überweisung:

    Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kontonummer: 1202100
    Bankleitzahl: 10020500
    IBAN: DE53100205000001202100
    BIC: BFSWDE33BER

  • Ihre einmalige Spende per Lastschrift:

    über unser Spendenformular bei der Bank für Sozialwirtschaft:

  • Ihre regelmäßige Spende per Lastschrift:

    über unser Lastschriftformular können Sie uns leicht regelmäßig unterstützen.
    Bitte füllen Sie das ausgedruckte Formular aus und senden Sie es uns zu.

  • Ihre Spende per PayPal:

    Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie uns auch über diesen Dienst etwas zukommen lassen. Für Spender aus dem Ausland ist das sogar ein besonders praktischer Weg. Hier unsere PayPal-Verbindung.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht!