Hl. Pius I.

Der hl. Pius I. regierte die Kirche von Rom in den Jahren von 140 bis 155. Sein Feiertag ist der 11. Juli. Unser Bild zeigt ihn so, wie man sich ihn im Barock vorstellte.

Lesung:

Pius, der erste dieses Namens, stammte aus Aquileja; er war der Sohn des Ruffinus. Er war Priester der heiligen römischen Kirche und wurde dann zum Papst gewählt zur Zeit der Kaiser Antonius Pius und Markus Aurelius. Er erteilte fünf Weihen im Monat Dezember und weihte dabei 12 Bischöfe und 18 Priester. Einige seiner trefflichen Verordnungen gelten heute noch, vor allem, daß die Auferstehung des Herrn nur an einem Sonntag gefeiert werden soll. Das Haus des Pudens baute er zu einer Kirche um und weihte sie wegen ihres Vorranges vor den übrigen Titelkirchen - war sie doch der Aufenthaltsort des römischen Bischofs - unter dem Titel des Hirten. Hier hielt er oft den Gottesdienst, taufte viele, die sich zum Glauben bekehrten, und nahm sie in die Zahl der Gläubigen auf. Als er gerade sein Amt als guter Hirte ausübte, mußte er sein Blut für seine Schäflein und für den höchsten Hirten, Christus, vergießen und wurde mit dem Martyrium gekrönt am 11. Juli. auf dem Vatikan wurde er beigesetzt.

Oration:

Allmächtiger Gott, schaue herab auf unsere Schwachheit; da unser eigenes Tun schwer auf uns lastet, darum soll die glorreiche Fürsprache Deines heiligen Martyrers und Bischofs Pius uns ein Schutz sein; durch unsern Herrn.


Das Institut baut auf Ihre Spende

  • Ihre Spende per Überweisung:

    Freundeskreis St. Philipp Neri e.V.
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kontonummer: 1202100
    Bankleitzahl: 10020500
    IBAN: DE53100205000001202100
    BIC: BFSWDE33BER

  • Ihre einmalige Spende per Lastschrift:

    über unser Spendenformular bei der Bank für Sozialwirtschaft:

  • Ihre regelmäßige Spende per Lastschrift:

    über unser Lastschriftformular können Sie uns leicht regelmäßig unterstützen.
    Bitte füllen Sie das ausgedruckte Formular aus und senden Sie es uns zu.

  • Ihre Spende per PayPal:

    Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie uns auch über diesen Dienst etwas zukommen lassen. Für Spender aus dem Ausland ist das sogar ein besonders praktischer Weg. Hier unsere PayPal-Verbindung.

Ohne Ihre Hilfe geht es nicht!